Beiträge von KonstantinM

    Hallo Andreas und Anja,


    das Problem mit dem heißen Wetter haben wir gerade ziemlich alle. Bei mir hat es bisher nur eine Garnele erwischt, die auch altersbedingt gestorben sein kann. Ich habe hierzu bereits einen Artikel mit 10 Tipps zur Kühlung eines Aquariums geschrieben. Wenn es extrem wird, dann richte ich einen großen Ventilator auf die Wasseroberfläche (Abdeckung entfernen). Durch die Luft wird Wärme gut abtransportiert. Zu viel mit Kühlakkus zu experimentieren würde ich nicht machen. Meine Becken stehen auf dem Dachgeschoss und meine Garnelen überleben es auch mit kurzzeitig eingeschaltetem Ventilator.


    Hoffe ich konnte helfen.

    Von Tetra hatte ich früher auch Filter. Eheim war mir auch zu laut. Ich nutze seitdem nur noch den Dennerle Nano-Filter (Innen-Filter). Der ist super leise, so dass man den auch ruhig im Wohnzimmer einsetzen kann. Muss alle 2 bis 3 Wochen gereinigt werden. Mir ist sonst auch nichts negatives am Filter aufgefallen. Der ist auch "garnelensicher" für dich zwar aktuell nicht wichtig, aber muss auch erwähnt werden. ;-)


    Siehe:

    Daniel, du kannst wenn du auf "Antworten" gehst Dateien hinzufügen. Dazu unter dem Textfeld auf "Anhänge" klicken und dein Foto hochladen. Es muss also nicht auf anderen Seiten gehostet werden. Vorteil: Die Bilder bleiben so lange online wie das Forum hier besteht. Deinen Beitrag habe ich bearbeitet, so dass man das Foto jetzt sieht.


    Sieht doch ganz cool aus. *daumen hoch* :thumbsup: Das Thermometer würde ich an die Seite im Aquarium platzieren (und nicht an der Front). Mich würde es stören :) So oft schaut man da auch nicht drauf.

    Hallo Daniel und Willkommen im Forum,


    ich bin ebenfalls Angler (nur mal so nebenbei) :) und auch mich hat die Aquaristik fasziniert. Wir würden uns natürlich über Fotos deines Nano-Aquariums freuen.


    Viele Grüße,
    Konstantin

    Hallo Korallenfisch,


    die Antwort von Andreas ist gut. Vom Baumarkt würde ich auch Abstand halten und die Dennerle Cubes kann ich auch empfehlen. Allerdings würde ich mindestens ein 30 Liter Cube nehmen. Kostet zwar etwas mehr, dafür hat man weitaus mehr Möglichkeiten und muss nicht in einem halben Jahr das Becken wechseln, weil im 10 oder 20 Liter Cube zu wenig Platz für die Tiere ist.


    Zu den Folgekosten habe ich folgenden Beitrag geschrieben:

    Hallo Jenny,


    ja, die Filterpumpe muss ständig laufen. Warum? Weil sich im Filter wichtige Bakterien bilden, die dein Aquarium reinigen. Bekommen diese kein Wasser (und damit Nährstoffe), sterben diese. Darum lasse ruhig die Filterpumpe durchlaufen. Außerdem bringt der Ausströmer auch in der Nacht frischen Sauerstoff für deine Tiere.


    Viele Grüße,
    Konstantin

    Ich hatte das bei meinen Red Fire Garnelen nicht, aber früher mal gelesen, dass einige Garnelen mit dem Alter sich verfärben und dem Bodengrund anpassen können. Bei schwarzem Untergrund werden einige blau bis violett, was der Färbung bei dir entsprechen würde. Bei rotem Untergrund bekommen die Garnelen eine rote (stärkere) Färbung. Wie alt ist die Garnele denn so ca.? Kann auch sein, dass sie bald das altersbedingt das Zeitliche segnet.

    Hallo Andreas,


    ich kann dir dazu zwar keinen Rat geben, würde mich aber freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst. Für mich wäre der Umstieg ebenfalls interessant.

    Eine Heizung brauchst du im Nano-Aquarium nur, wenn deine Garnelen oder Pflanzen eine erhöhte Temperatur benötigen. Bei den meisten Garnelenarten ist das aber nicht der Fall (z.B. Red Fire, Crystal Red).

    Hallo Andreas,


    sehr schön. Hab bereits erste Bilder von dir in einem neuen Thema gesehen. Mit Schnecken kenne ich mich bisher nicht so gut aus, freue mich aber hier jemanden mit Erfahrungen im Forum zu haben. :thumbsup:

    Ich reinige den Filter eigentlich immer nur, wenn am Ausströmer zu wenig "frisches" Wasser kommt. Das merkst du eigentlich recht schnell. Wenn du den reinigst, dann nicht mit heißem Wasser. Spüle ihn kurz aus und wieder rein damit. Der Filter sollte nicht mehr als eine Stunde ohne Betrieb sein, weil sonst bereits erste Filterbakterien sterben.

    Wasserflöhe werden es nicht sein. Die Hopsen nicht rum. Solange die Tiere nicht das gesamte Becken bedecken und deine Wasserwerte in Ordnung sind, würde ich mir keine Sorgen machen. Hättest du Fische mit oberständigem Maul im Aquarium wären die hüpfenden Tierchen schnell weg. :)


    Am Bild selbst kann man das leider schlecht erkennen (bisschen verschwommen das Tierchen). Du kannst dir im Netz aber mal Fotos von Hüpferlingen (siehe Wikipedia), Wasserflöhen und Muschelkrebsen anschauen. Sind aber alle drei ungefährlich für dein Nano.